Ausfahrt Jettingen

Jettinger Runde mit Heimatkunde

01.09.2020


Viel kühler als in der Woche zuvor war es am 1. September, trotzdem waren 14 Radler gekommen. Bis zum Wasserturm bergauf, dann zum „Lehleshau“ beim O-Jettinger Sportplatz relativ eben.
An einer Informationstafel erfuhren wir etwas über die Geschichte der keltischen „Viereckschanze“. Weiter durch das „Imental“, dann streiften wir den „Kehrhau“ und fuhren direkt auf das Waldgebiet „Kurze Mark“ zu, das zwischen Unterjettingen und Öschelbronn liegt. Richtung Sindlingen kamen wir an den kleinen Waldstücken „Aspen“ und „Birken“ vorbei.

Nach Sindlingen fuhren wir ein Stück durch den „Spitalwald“, um dann bei den Öfele-Höfen wieder Richtung Unterjettingen zu radeln. Bei der Willy-Dieterle-Halle überquerten wir die Straße und kamen, entlang des beginnenden „Kochenhardtgraben“ vorbei am Spielgelände wieder zum Lehleshau, dem und danach dem Sportplatz U-Jettingen entlang wir dann Richtung Eisberg fuhren.
Dort trafen wir eine lange Schlange wartender PKW’ s, die noch zu später Stunde bei der Corona-Teststelle anstanden. Wieder hoch zum Wasserturm, das Tagesfoto noch erledigen und mit neuen Erkenntnissen über die heimatlichen Gefilde nach 26 km zurück in die warme Stube.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com